K


| Schifffahrtslexikon – Buchstabe K |


K-Line

Kawasaki Kisen K.K. ist eine japanische Großreederei. Das Unternehmen gehört zu den zehn größten Reedereien weltweit und betreibt neben Frachtschiffen auch Containerschiffe auch Öl- und Gastanker, sowie RoRo-Schiffe und Bulker Carrier.


[Reederei]


Kai

… ist ein durch Mauern befestigtes Ufer mit in Häfen. Das Wasser davor ist so tief, das dort Schiffe anlegen können.

[Begriff aus der Seefahrt]


Kamsarmax

Kamsarmax ist eine Größenangabe für Massengutfrachter und bezeichnet damit die größten Schiffe, die eben noch das Bauxit-Terminal von Kamsar im afrikanischen Guinea anlaufen können. Die Bulker sind 229 m lang und sind mit den Panamax-Schiffe vergleichbar mit einer Tragfähigkeit von ca. 82000 Tonnen.

[Größenbezeichnung von Schiffen]


Kasko

Kasko bezeichnet einen fertigen, schwimmfähigen Schiffsrumpf im Schiffbau, der allerdings technisch noch nicht komplett fertiggestellt ist und somit noch nicht selbstständig fahren kann.

[Begriff aus der Seefahrt]


Knoten

… entspricht einer Seemeile pro Stunde, also 1,852 km/h

[Maßeinheit für die Geschwindigkeit auf See]


Kümo

Abkürzung für Küstenmotorschiff

[Schiffstyp]


KWL

Konstriktionswasserlinie ist die Höhe von Unterkante Kiel bis Oberkante Aufbauten (Schornstein oder Mast = höchster Punkt) abzüglich des Tiefgangs. Diese Höhe ist immer dann wichtig, wenn ein Schiff z.B. unter einer Brücke durchfahren muss.

[Begriff aus der Seefahrt]