SOS – BLOG

Hier gibt es Informationen zur Havarien von Schiffen, die nicht in der Fotogalerie bzw. Datenbank auf dieser Seite enthalten sind. Sortiert wird nach Aktualität. Der Blog soll den Stand und Aktivitäten und die Arbeit der Bergungsteams zum jeweiligen Vorfall dokumentieren.

Aktuelle Informationen zu maritimen Vorfällen

Meldungen 2024

Meldungen zu Schiffsunfällen und anderen Havarien

07.04.2024 | Massengutfrachter GNG CONCARD 1 rammt Dalben an Hamburger Retheklappbrücke

DALI
Allgemeine Informationen
Beteiligte SchiffeHavarist: GNG CONCORD 1
Crewkeine Verletzten
HavariestelleHamburger Hafen / Retheklappbrücke
HavarieartKollision mit Dalben (nicht mit der Brücke)
Ursache
Weitere Verletzte / Totekeine
DatumInformation
07.04.2024Der Massengutfrachter GNG CONCORD 1 (Panamax) kollidierte bei der Einfahrt in den Hamburger Hafen mit einem Dalben in der Nähe der Retheklappbrücke. Der Brücke ist dabei nichts passiert. Das Schiff wurde mit einem Weiterfahrtverbot belegt, bis die Unfallursache geklärt wurde.

26.03.2024 | Containerschiff DALI rammt Brücke bei Baltimore (U.S.A) und bringt diese zum Einsturz

DALI
Allgemeine Informationen
Beteiligte SchiffeHavarist: DALI
Crewkeine Verletzten
HavariestelleHafen von Baltimore (Francis Scott Key Bridge)
HavarieartKollision mit Pfeiler
Ursachevermutlich Maschinen-/ Stromausfall auf dem Schiff
Weitere Verletzte / Tote2 gerettete, 2 Tote und 4 vermisste Menschen, die sich auf der Brücke befanden.
DatumInformation
10.05.2024Die DALI soll durch gezielte Sprengladungen von den Brückentrümmern befreit werden, die das Schiff zurzeit auf den Grund drücken.
03.05.2024Die havarierte DALI soll am 10. Mai 2024 geborgen werden.
02.04.2024Die Bergung der ersten Brückenteile hat begonnen. Kleiner Schiffe können die Havariestelle wieder passieren. Die DALI liegt unverändert unter den Trümmern.
27.03.2024Die Suche wurde in der Nacht abgebrochen. Es wird zurzeit von 6 toten Arbeitern ausgegangen, die auf der Brücke arbeiteten.
26.03.2024 – 21.00 UhrLaut ersten Informationen soll kurz vor der Brücke der Anrieb des Containerschiffs ausgefallen sein. Die Crew des Schiff konnte kurz vor der Kollision noch ein Notsignal senden, so dass man noch verhindern konnte, das noch mehr Autos auf die Brücke fahren konnten. Zurzeit wurden 2 Menschen gerettet – 6 werden noch vermisst.
26.03.2024Das von Maersk gecharterte Containerschiff DALI hat bei Baltimore eine Brücke (einen Pfeiler) gerammt und diese zum Einsturz gebracht. Bis zu 20 Menschen, die auf der Brücke waren, werden vermisst und noch gesucht. Um ca. 1.30 Uhr ging der Notruf ein.
Quelle: Tagesschau.de

Meldungen 2023

Meldungen zu Schiffsunfällen und anderen Havarien

23.12.2023 | Kreuzfahrtschiff MaUD wird auf Nordsee von Monsterwelle getroffen

MS MAUD
Allgemeine Informationen
Beteiligte SchiffeHavarist: Kreuzfahrtschiff MAUD
Schlepper: ESVAGT SERVER (Nordsee)
WULF 7 (Wesermündung)
Crewkeine Verletzten
HavariestelleNordsee
HavarieartSchiff manövrierunfähig
UrsacheMonsterwelle
DatumInformation
23.12.2023Die MS MAUD wird nach Bremerhaven geschleppt. An der Wesermündung wurde das Schiff an einen Schlepper aus Bremerhaven WULF 7 übergeben. Dort ist sie dann im 15.15 Uhr angekommen.
22.12.2023Am Freitagvormittag nahm die MS MAUD mitliefe eines Hochseeschleppers ESVAGT SERVER Kurs auf Bremerhaven. Das Schiff konnte nur noch vom Maschinenraum aus gefahren werden, da die Kommandobrücke nicht mehr genutzt werden konnte.
21.12.2023Das norwegisches Kreuzfahrtschiff MAUD wurde auf der Nordsee am Donnerstagnachmittag von einer Monsterwelle getroffen, die Fenster auf der Kommandobrücke wurden zertrümmert, die Stromversorgung ist unterbrochen und das Schiff manövrierunfähig. Das teilten dänische Behörden mit. Die 266 Passagiere und 161 Besatzungsmitglieder seien unversehrt. Das Schiffe war auf dem Weg von Norwegen (Floro) nach Großbritannien (Tilbury).

22.12.2023 | Autotransporter SFL COMPOSER reißt sich bei Sturmtief Zoltan in Emden los

SFL COMPOSER
Allgemeine Informationen
Beteiligte SchiffeHavarist: Autofrachter SFL COMPOSER
Schlepper: u.a. WATERLAND, VB BRAKE, EMS POWER, FINN, PETER WESSELS, GRUNO 4, WATERLINES
Crewkeine Verletzten
HavariestelleEmden / Emspier
HavarieartLosreißen vom Liegeplatz beim Sturm
Ursache
DatumInformation
22.12.2023
17.30 Uhr
Die SFL COMPOSER wird vom Emspier durch die große Schleuse in den Hafen vom Emden zum Südkai verholt und bekommt somit einen sichereren Liegeplatz.
22.12.2023Die SFL COMPOSER muss weiterhin von 3-4 Schleppern am Pier gehalten werden bzw. wird dort gesichert.
21.12.2023Der Autotransporter SFL COMPOSER hat sich am Donnerstag Abend in Emden losgerissen und musste von 4 Schleppern wieder eingefangen werden.

12.11.2023 | GEOQUIP ELENA fährt im NOK bei RADER Hochbrücke in Böschung

GEOQUIP ELENA
Allgemeine Informationen
Beteiligte SchiffeOffshoreversorger GEOQUIP ELENA
Crewkeine Verletzten
HavariestelleNOK bei Rader Hochbrüche
Havarieartin Kanalböschung gefahren
Ursache
DatumInformation
12.10.2023
02.48 Uhr
Der Offshoreversorger GEOQUIP ELENA ist in Richtung Kiel fahrend etwa auf Höhe der Rader Hochbrücke (Kilometer 68,5) in die Böschung gefahren, konnte sich aber selber wieder aus der Situation befreien. Trotzdem wurde er von den beiden Schleppern KIEL und HOLTENAU ins Schlepp genommen und in den Rendsburger Kreishafen gebracht. Dort soll nun die Unfallursache ermittelt werden.

09.10.2023 | THUN GOTHENBURG brennt in der Brunsbüttler Nordschleuse

THUN GOTHENBURG
Allgemeine Informationen
Beteiligte SchiffeTanker: THUN GOTHENBURG
Crewalle 13 Crewmitglieder wurden rechtzeitig evakuiert
Havariestellegroße Nordschleuse in Brunsbüttel
HavarieartBrand im Bereich des Schornsteine
Ursache
DatumInformation
09.10.2023
22.45 Uhr
Der Brand ist gelöscht. Die zusätzlich angeforderten Einsatzkräfte konnten noch vor dem Eintreffen wieder umkehren. Der Tanker liegt nun im Kanal an den Dalben.
09.10.2023
20.40 Uhr
Auf Anforderung der Verkehrszentrale Nord-Ostsee-Kanal übernahm das Havariekommando um 20:40 Uhr die Gesamteinsatzleitung und alarmierte zur Unterstützung weitere Feuerwehrkräfte.
09.10.2023
19.30 Uhr
Die Feuerwehr aus Brunsbüttel wurde zur Nordschleuse gerufen. Dort gab es einen Brand im Bereich des Schornsteins auf dem Chemikalientanker THUN GOTHENBURG.

23.10.2023 | Autofähre Marco Polo läuft 2x auf Grund

MARCO POLO
Allgemeine Informationen
Beteiligte SchiffeMARCO POLO (betroffen)
Crewalle unverletzt
HavariestelleAuf Höhe von Hörvik an der schwedischen Südküste
Havarieartauf Grund gelaufen
Ursacheunbekannt
DatumInfo
02.11.2023Die MARCO POLO konnte geboren werden und wurde ca. eine Seemeile südöstlich vor Anker gelegt. Auch bei der Bergung sollen weiter kleinere Menge Öl freigesetzt worden sein. Das Schiff nun mit Schlepper- Unterstützung kurz vor dem Hafen von Karlshamm.
01.11.2023Die Bergung der MARCO POLO soll heute beginnen. Es sind jetzt mehrere Schiffe in unmittelbarer Nähe der auf Grund gelaufenen Autofähre.
29.10.2023Die MARCO POLO sitzt immer noch fest und hat erneut Öl verloren. Nach Angaben der Reederei TT-Line wurde am Samstagnachmittag mit dem Abpumpen des verbliebenen Öls aus dem beschädigten Tank begonnen. Danach sollen auch die rund 300.000 Liter Öl in den unbeschädigten Tanks abgepumpt werden, ehe die Fähre in der kommenden Woche geborgen werden soll.
23.10.2023Die Autofähre MARCO POLO [IMO: 9019080] der deutschen Reederei TT-Line ist an Südküste Schwedens zweimal auf Grund gelaufen. Dabei entstand eine Ölspur von mehreren Seemeilen. Es wurden Ermittlungen aufgenommen, da das Schiff die übliche Fahrrinne verlassen hatte. An Bord befanden sich 71 Fahrgäste sowie 30 Besatzungsmitglieder. Die Fähre war in Trelleborg mit Ziel Karlshamn ausgelaufen. Zurzeit steckt die Fähre noch fest.

25.05.2023 | Massengutfrachter Xin Hai Tong 23 läuft in Suezkanal auf Grund

XIN HAI TONG 23
Allgemeine Informationen
Beteiligte SchiffeXIN HAI TONG 23 (betroffen)
Crew
Havariestelleim Suezkanal
Havarieartnicht mehr manövrierbar
Ursacheunbekannt
DatumInfo
25.05.2023
9.30 Uhr
Mittlerweile wurde das Schiff XIN HAI TONG 23 (IMO:9453236) wieder flott gemacht und die Durchfahrt ist ab 9:30 Uhr wieder möglich. Der Bulk Carrier liegt nun südlich vom Kanal auf Reede.
25.05.2023Im Suezkanal in Ägypten ist der Supramax Bulker XIN HAI TONG 23 auf Grund gelaufen. Vier Schiffe mussten hinter dem Schiff warten. Schlepper versuchen den Havaristen wieder frei zu bekommen.

06.05.2023 | EVER GLOBE UND TANKER berühren sich auf der Westerschelde

EVER GLOBE
KRITI EMERALD
Allgemeine Informationen
Beteiligte SchiffeContainerschiff EVER GLOBE (betroffen)
Tanker KRITI EMERALD (betroffen)
Crewkeine Verletzungen bekannt
HavariestelleWesterschelde kurz vor dem Hafen Antwerpen (flussabwärts)
HavarieartKontakt zweier Schiffe, die in gleicher Richtung unterwegs waren
Ursachevermutlich Saugeffekt, da die Schiffe zu dicht nebeneinander gefahren sind.
DatumInfo
07.05.2023Die EVER GOLBE setzte ihre Fahrt nach Hamburg morgens am 7. Mai fort. Auch der Tanker ist inzwischen wieder in Fahrt.
06.05.2023WESTERSCHELDE: Am 6. Mai um 23.30 Uhr berührten sich das Containerschiff EVER GLOBE [IMO:9786841] und der Tanker KRITI EMERALD [IMO:9292577] auf der Westerschelde, als beide Schiffe flussabwärts fuhren. Der Kontakt entstand durch den sogenannten Saugeffekt, wenn sich fahrende Schiff zu Nahe kommen. Ein Schiff verlor seine Gangway. Beide Schiffe hatten nur sehr geringe Schäden und sagen zunächst bei Vlissingen auf Reede.

25.04.2023 | Beschädigtes Frachtschiff „Petra L“ rettet sich in den Emder HAfen

PETRA L
Allgemeine Informationen
Beteiligte SchiffePETRA L (betroffen)
Crew
HavariestelleNordsee (genaue Stelle unbekannt)
Havarieartvermuteter Zusammenstoß mit einer Windkraftanlage
UrsacheSchiff kam vermutlich im Automatikmodus vom Kurs ab
DatumInfo
26.04.2023Der Schaden soll nach neusten Erkenntnisse von einem Zusammenstoß mit einer Windkraftanlage im Windpark „Gode Wind“ nahe der Insel Norderney und Juist entstanden sein. Nach einem Kontrollflug per Hubschrauber konnte eine beschädigte Anlage ausgemacht werden. Der Kapitän der PETRA L ließ das Schiff vermutlich im Automatikmodus fahren und kam Kilometerweit vom Kurs ab.
25.04.2023Das havarierte Küstenmotorschiff PETRA L hat sich am Dienstagmorgen zur Reparatur in den Emder Hafen gerettet. Die näheren Hintergründe, wie es zu dem Schaden kam sind noch unklar. Die Wasserschutzpolizei ermittelt nun, wie das ca. 5 x 3m große Loch im Vorschiff entstanden ist.

31.01.2023 | FRACHTSCHIFF ROYAL II TREIBT NACH MASCHINENSCHADEN VOR HELGOLAND

ROYAL II
Allgemeine Informationen
Beteiligte SchiffeROYAL II (betroffen)
Schlepper: NORDIC
Behörde: NEUWERK
Crew
Havariestelle3,5 km westlich von Helgoland
HavarieartMaschinenschaden
Ursache
DatumInfo
02.02.2023
17.30 Uhr
Die ROYAL II ist in Begleitung der Schlepper FAIRPLAY-32 und WULF 9 im Cuxhaven eingetroffen.
01.02.2023
16.30 Uhr
Aktuell hält sich die NORDIC noch in der Nähe der ROYAL II auf – westlich von Helgoland
31.01.2023
18.00 Uhr
Die ROYAL II [IMO:9355109] – 133 x 21m – trieb mit geringer Geschwindigkeit mit zwei ausgebrachten Ankern etwa 2 Seemeilen (ca. 3,5 km) westlich der 10 Meter-Tiefenlinie vor Helgoland.
Um kurz nach 22 Uhr konnte die NORDIC bei 4 Meter hohen Wellen eine Notschleppverbindung zur ROYAL II herstellen. Um 22:20 Uhr meldete die ROYAL II, dass die Maschine wieder läuft.
Quelle: Havariekommando

Seiten: 1 2