Markierung Ladezustand


Die Lademarkierung ist am Rumpf immer farblich abgesetzt. Ragt der meist rote Teil des Rumpfes aus dem Wasser ist das Schiff entweder unbeladen und nicht komplett beladen. Befindet sich die Linie auf Wasserhöhe, ist das Schiff maximal beladen.

Der Ladezustand wird über eine Tiefgangskala am Rumpf vorne und hinten abgelesen (hier 3,20m Tiefgang). Maximalbeladung wäre hier bei einem Tiefgang von 6,30m.

Ahming

Die Ahming ist die Tiefgangsskala (siehe Foto oben) am Bug und Heck eines Schiffes. Die Skala beginnt an der Unterkante vom Kiel und wird nach oben gerechnet, so dass man den Tiefgang des Schiff an der Wasserlinie ablesen kann.


Lademarke

Lademarke

Die Lademarke weißt unterschiedlich hohe Lademarken auf die erlaubten Eintauchtiefen in Wasser unterschiedlicher Dichte hin.

  • TF = Freibord Süßwasser Tropen
  • F = Freibord in Süßwasser
  • T = Freibord in trop. Salzwasser
  • S = Sommerlademarke in Seewasser
  • W = Winterlademarke in Seewasser
  • WNA = Winterlademarke in Seewasser im Nordatlantik

Freibordmarke

Freibordmarke

Die Freibordmarke besteht aus einem Kreis und einem waagerechten Strich und gibt die Grenze für die infolge Beladung veränderlichen Freibord des Schiffsrumpfes an. Die Buchstaben stehen für die Klassifikationsgesellschaft:

  • GL = Germanischer Lloyd
  • AB = American Bureau of Shipping
  • IR = Indian Register of Shipping
  • LR = Lloyd´s Register of Shipping
  • BV = Bureau Veritas
  • NK = Nippon Kaiji Kyokai
  • NV = Det Norske Veritas
  • RI = Registro Italiano Navaie
  • VL = DNV GL