Mehrzweckschiff SCHARHÖRN der Küstenwache

Steckbrief

Die SCHARHÖRN wurde unter dem Namen OSTERTOR 1974 als Bohrinselversorger in Duisburg gebaut und 1982 auf der Elsflether Werft als Mehrzweckschiff für die Küstenwache umgebaut. Das Schiff nimmt in der Regel schifffahrtpolizeiliche Aufgaben in der westlichen Ostsee war, wird aber ab und zu als Ersatz auch in anderen Gebieten (wie auf dem Foto an der Elbemündung) eingesetzt.


Scharhörn

Allgemein

Mehrzweckschiff der Küstenwache
(ehemailiger Bohrinselversorger)

Ex-Name: Ostertor

IMO-Nr.Baujahr
73494551974
FlaggeHeimathafen
DeutschlandKiel
ReedereiBauwerft
Bundesministerium für
Digitales und Verkehr
Rheinwerft Walsum
DeutschlandDeutschland
(Duisburg)
Bau Nr. 1112
Umbau 1982:  Elsflether Werft
Baureihegebaute Einheiten
Klasse 4500 PSV

Abmessungen

LängeBreiteTiefgang
56,20m14,00mmax.4,68m

Antrieb
Maschinenleistung

KWknPropellerMotoren
264012,522

Kapazität

DWT
908

weitere Informationen

Bollard pullBesatzung
40t14

Einsatzmöglichkeiten der SCHarhörn

Die SCHARHÖRN ist für den Einsatz zur Erneuerung von Schifffahrtszeichen, als Notfallschlepper, für die Brandbekämpfung und den Einsatz bei Ölunfällen ausgerüstet. Zudem wird das Schiff auch bei Kontrollfahrten eingesetzt.


Aktuelle Position: Scharhörn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert