Fischkutter CUX 9 RAMONA

Am 21. September 2021 ist der Fischkutter CUX 9 RAMONA in der Elbmündung gesunken. Vor der Sandbank „Großer Vogelsand“ nördlich von Scharhörn drang plötzlich Wasser in den Kutter ein. Die fünfköpfige Crew konnten auf eine Rettungsinsel übersteigen und wurden dann von dem Fischkutter CUX 10 HOFFNUNG unverletzt gerettet, wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger mitteilte. Der Seenotrettungskreuzer ANNELIESE KRAMER und das Boot der Küstenwache BÜRGERMEISTER WEICHMANN waren kurze Zeit später auch vor Ort, konnten das Sinken des Schiffs aber nicht mehr verhindern.

DATEN
SchiffstypFischkutter
Baujahr1961
BauwerftHans Dodegge (Deutschland)
AbmessungenLänge: 16,15m
Breite: 5,0m
Maschinenleistung145 KW
Video von der DGzRS – Die Seenotretter
NEWSEINTRAG
28.09.2021Der gesunkene Fischkutter RAMONA besteht nur noch aus Einzelteilen. Das teilt das zuständige Wasser- und Schifffahrtsamt mit und kann noch nicht geborgen werden.
21.09.2021Auf der Elbe auf Höhe der Insel Scharhörn nach Wassereinbruch gesunken. Die 5-köpfige Besatzung konnte unverletzt gerettet werden.

Position der Havarie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.