Chemikalientanker PECHORA STAR

Steckbrief

Der Chemikalientanker PECHORA STAR war am 31.01.2022 an einem Unfall vor der niederländische Küste beteiligt, konnte aber ohne bedrohliche Schäden zunächst auf Reede gehen, während das andere Schiff, der Massengutfrachter JULIETTA D, in Seenot geriet.


PECHORA STAR

Allgemein

Chemikalientanker (Chemical tanker)

Ex-Name:

IMO-Nr.Baujahr
94883222011
FlaggeHeimathafen
MaltaValletta
ReedereiBauwerft
Rigel Schiffahrts GmbH & Co KG21st Century Shipbuilding Co., Ltd.
Deutschland
(Bremen / Leer)
Südkorea
(Tongyoung)
Bau-Nr. CSN276
Baureihegebaute Einheiten
8

Abmessungen

LängeBreiteTiefgang
128,60m20,40mmax. 8,71m

Antrieb
Maschinenleistung

KWknPropellerMotoren
444013,411

Kapazität

DWTTankkapazitätTankanzahl
1302113916 m³14

weitere Informationen

Besatzung
21


NEWSEINTRäge: Pechora Star

2022

01.02.2022 – 11:37 Uhr

Die PECHORA STAR hat nach dem Unfall am Terminal im Hafen von Amsterdam festgemacht.


31.01.2022

Der Tanker kollidierte mit dem Massengutfrachter JULIETTA D [IMO:9590618], deren Anker beim Sturm nicht gehalten hatte. Die PECHORA STAR konnte ihre Fahrt beschädigt bis zur Reeder vorsetzen, währenddessen der Bulker leck schlug, mit Wasser voll lief und manövrierunfähig auf die Küste zutrieb. Der Schlepper SOVEREIGN soll dies durch Herstellung einer Schleppverbindung verhindern.


Ursprungsbericht 31.01.2022


Aktuelle Position: PECHORA STAR


Schiffe der Baureihe

IMO-Nr.Schiffsname
9480368Amur Star
9488322PECHORA STAR
9527609Colorado Star
9496692Ganges Star
9508823Kongo Star
9503926Shannon Star
9527623Mississippi Star
9527635Murray Star

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert