Notfallschlepper VB BREMEN FIGHTER

Steckbrief

Der Schlepper wurde im Jahr 2004 in Cuxhaven auf der Mützelfeldtwerft Werft für die Reederei Harms Bergung, Transport und Heavylift GmbH & Co. KG gebaut. 2011 übernahm die Unterweser Reederei den Schlepper. Nachdem die URAG von der spanischen Reederei Boluda übernommen wurde fährt der Schlepper als VB BREMEN FIGHTER und ist als Notfallschlepper in der Ostsee vor Rügen stationiert.


VB BREMEN FIGHTER

Allgemein

Notfallschlepper / Hochseeschlepper / Offshoreschlepper

Ex-Name:
BREMEN FIGHTER
PRIMUS

IMO-Nr.Baujahr
93212872004
FlaggeHeimathafen
DeutschlandHamburg
ReedereiBauwerft
BoludaMützelfeldtwerft GmbH & Co. KG
SpanienDeutschland (Cuxhaven)
Bau Nr. 250
Baureihegebaute Einheiten
Primus-Klasse *3
* nach dem ersten Schiff, das gebaut wurde

Abmessungen

LängeBreiteTiefgang
48,81m23,80mmax. 6,00m

Antrieb
Maschinenleistung

KWknPropellerTankkapazität
1188013,92155,4 m³

Kapazität

DWT
1008

weitere Informationen

Bollard pullBesatzung
104t10



NEWSEINTRAG: VB Bremen Fighter

2023

04.08.2023

Beim Maschinenausfall des Rohöltankers YANNIS P vor der Insel Rügen wurde die VB BREMEN FIGHTER als vorbeugende Sicherheitsmaßnahme in der Nähe stationiert, um im Notfall schnell eingreifen zu können.


Schwesterschiffe


Aktuelle Position: VB BREMEN FIGHTER


Schiffe der Baureihe
Primus-Klasse

IMO-Nr.Schiffsnamen
9321287Primus (VB BREMEN FIGHTER)
9433755Centaurus
9433743Pegasus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert